Falten aufspritzen

Im Lauf des ganz natürlichen Alterungsprozesses entstehen Falten. Wann das passiert und wie ausgeprägt die Falten sind, hängt von sowohl von den Genen als auch von der persönlichen Lebensweise ab. Zu wenig Schlaf, viel Sonne, Alkohol und Nikotin sind die Erzfeinde der Haut.

Wer sich sein jugendliches Aussehen länger bewahren möchte oder schon so viele Falten hat, hat heute viele Möglichkeiten, etwas gegen die fortschreitende Hautalterung zu unternehmen. Es gibt eine Reihe von Verfahren in der Schönheitschirurgie, die zur Faltenbehandlung eingesetzt werden.

Geht es darum bestimmte Mimikfalten, die durch die Aktivität der Muskeln entstehen, zu glätten, ist Botox das geeignete Therapeutikum. Schon nach wenigen Tagen bekommt das Gesicht ein jüngeres Aussehen. Das Ergebnis einer Faltenbehandlung hält maximal ein halbes Jahr an.

Sogenannte statische Falten werden heute mit Hyaluronsäure behandelt. Ein Wirkstoff, der auch zu den natürlichen Bestandteilen des Bindegewebes gehört. Er gibt der Haut ein gesundes Aussehen, wird aber mit steigendem Alter abgebaut. Wird dann Hyaluronsäure zugeführt, kann der Verlust ausgeglichen werden. Hyaluronsäure hat die Eigenschaft viel Wasser binden zu können und polstert die Falte regelrecht auf, sodass sie nicht mehr sichtbar ist. Der Effekt ist lang anhaltend.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Facelifting und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!