Liposuction

Liposuction ist die englische Bezeichnung für das Fettabsaugen. Eine Schönheitsoperation, die zu den beliebtesten Methoden gehört, um dauerhaft Gewicht zu verlieren. Besonders Menschen, die zu Übergewicht neigen oder übergewichtig sind, glauben mithilfe der Liposuction um eine Diät herumzukommen. Aber leider ist das so einfach nicht.

Im Rahmen der ästhetischen plastischen Chirurgie wird die Liposuction nur dann empfohlen, wenn der/die Betroffene trotz sportlicher Betätigung und gesunder kalorienarmer Ernährung die Fettpolster an bestimmten Stellen nicht verliert. Einmal abgesaugte Fettzellen können sich an denselben Stellen nicht neu bilden. Mit einer Behandlung von Bauch, Taille, Oberschenkeln oder Po werden bis zu vier Kilo reines Fett abgesaugt.

Für die Durchführung der Liposuction gibt es verschiedene Möglichkeiten. Gängig sind die sogenannte Tumeszens-Methode, die Liposuction mittels Ultraschall und das Lipopulsing. Jede Liposuction erfolgt unter Vollnarkose.
Ziel einer solchen Lipsosuction, deren Kosten von den Patienten selbst getragen werden müssen, ist es dem Körper eine bessere Kontur zu verleihen. So ist es beispielsweise möglich unerwünschte sogenannte Reiterhosen an den Oberschenkeln und am Gesäß zu entfernen oder lästiges Bauchfett einfach abzusaugen.

Wie jede Operation ist auch die Liposuction mit gewissen Risiken verbunden, über die sich die Patienten bereits im Vorfeld in umfassenden Informationsgesprächen aufklären lassen sollten. Bei der Wahl der Klinik sind Schönheitskliniken zu bevorzugen, die erfahrene Schönheitschirurgen mit entsprechender Erfahrung beschäftigen.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Fettabsaugen und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!