Body Wrapping

Zur Behandlung von Cellulite hat sich das Body Wrapping als interessante und wirksame Methode hervorgehoben. Es handelt sich um eine Kompressionsbehandlung, bei der das schlaffe Bindegewebe durch eine spezielle Wickeltechnik gefestigt wird. Feine Fettpölsterchen können reduziert und abgelagerte Schlackenstoffe besser abtransportiert werden. Das Hautbild bessert sich, wird glatter, straffer und praller (bezogen auf die Feuchtigkeit).

Body Wrapping eignet sich besonders im Bereich der klassischen Problemzonen Bauch, Beine und Po, kann aber auch an Oberarmen, im Bereich der Hüfte, an Unterschenkeln und Unterarmen sowie im Brustbereich angewendet werden.

Die Methode setzt sich aus zwei unterschiedlichen Behandlungsstrategien zusammen. Dabei werden die Problemzonen zuerst mit einer substanzhaltigen Creme bestrichen. Im Anschluss werden die Bereiche mit einer Folie umwickelt, die der Kompression des Gewebes dient und die Wirkung der Creme fördert. Dabei wird das Gewebe gefestigt, die Durchblutung gefördert und der Lymphstrom angeregt(Giftstoffe werden besser aufgenommen, abtransportiert und ausgeschieden). Zusätzliche ätherische Öle oder eine Wärmezufuhr von außen (z.B. durch eine Heizdecke) können diese Wirkungen noch verstärken.

Die Behandlung dauert ca. 60 Minuten, ist sehr schonend und sollte zwei bis drei Mal wiederholt werden, um sichtbare Ergebnisse zu bekommen. Endgültige Resultate zeigen sich nach ca. zehn bis zwölf Anwendungen. Allergische Reaktionen auf die gewählten Substanzen sind eher selten, bei Kreislaufproblemen oder Herzerkrankungen sollte die Anwendung vorher medizinisch abgeklärt werden.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Fettabsaugung und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!