Lidchirurgie

Die Lidchirurgie befasst sich mit medizinischen und ästhetischen Problemen im Bereich des Ober- und Unterlids. Hier kann es zu Veränderungen kommen, die die Sehkraft verschlechtern (z.B. durch ein herabhängendes Oberlid), das Augenlicht zunehmend schädigen (z.B. durch einen Tumor) oder auch andauernde Reizungen verursachen. Daneben verbindet man ein gestrafftes Auge mit Frische, Vitalität, Jugendlichkeit und auch einem gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus.

Der Lidchirurgie stehen unterschiedliche Methoden zur Auswahl. Als klassisch gilt die operative Behandlung mit dem Skalpell. Daneben kommt immer mehr der Laser zum Einsatz. In einigen Fällen kann auch die Auffüllung der Problemzonen mit Eigenfett erfolgen.

Zu den häufigsten Eingriffen zählt die Straffung des Ober- und des Unterlids. Hier kommt es z.B. durch eine veränderte Gewebestruktur im Alter vermehrt zu einer faltigen, schlaffen Haut, Fett- und Wassereinlagerungen begünstigen Tränensäcke. Aber auch Tumoren, Nervenleiden, Unfälle oder Organerkrankungen können zu dem Erscheinungsbild führen. Das überschüssige Gewebe wird operativ entfernt und durch feine Nähte straff adaptiert.

Durch Erkrankungen des Auges oder auch altersbedingt entstehen im Augenwinkel Dellen oder klaffende Hautareale, die zu Entzündungen neigen oder den physiologischen Wimpernschlag erschweren. Dies führt zu einer Austrocknung des Auges und somit zu weiteren Komplikationen. Unter lokaler Betäubung lässt sich diese Fehlbildung korrigieren.
Wucherungen im Bereich des Lides müssen differentialdiagnostisch abgeklärt werden. Handelt es sich um gutartige Tumoren, reicht in vielen Fällen die Exzision mit dem Laser aus.

Bei malignen Hautveränderungen kann der Eingriff, je nach Befund, auch ausgeprägter sein. Der entfernte Bereich muss unter Umständen ersetzt werden (meist durch körpereigenes Gewebe), um dem Auge ausreichend Schutz bieten zu können. Dabei können auch Nerven verletzt oder herausgeschnitten werden, die für das Heben und Senken der Lider verantwortlich sind.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Lidkorrektur und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!