Lipomastie

Auch bei Männern kann sich das Brustgewebe derart ausprägen, dass es wie ein weiblicher Busen wirkt. Die Gynäkomastie basiert auf hormonellen Störungen (auch vermehrt bei Bodybuildern zu beobachten, die zum Teil illegale Präparate zum Muskelaufbau verwenden, wobei die gesamte Drüse verändert ist.

Im Gegensatz dazu steht die Lipomastie, bei der allein das Fettgewebe vergrößert ist. Diese Form der Brustvergrößerung wird auch als Pseudogynäkomastie bezeichnet. Hauptursache für die Größenzunahme der männlichen Brust ist starkes Übergewicht, daneben können auch Fettstoffwechselstörungen zu diesem Erscheinungsbild führen.

Vor einer Beseitigung der vor allem als ästhetischer Makel empfundenen Lipomastie erfolgt die genaue Diagnose. Liegt keine Organerkrankung vor kann das überschüssige Fettgewebe durch Liposuktion entfernt werden. Hierbei werden die Fettzellen mit einer bicarbonathaltigen Lösung „verflüssigt“ und anschließend über eine feine Kanüle abgesaugt.

Der Eingriff erfolgt unter lokaler Betäubung. Ist die Ausprägung der Brust nicht besonders groß, kann durch das Tragen eines geeigneten Stützverbandes für die kommenden Wochen ein gutes Ergebnis erzielt werden. Bei starkem Busen ist der Eingriff zweigeteilt und wird meist in Vollnarkose durchgeführt. Hier schließt sich nach der Fettabsaugung eine operative Angleichung an, bei der die überschüssige Haut herausgeschnitten wird und die Wundränder gestrafft vernäht werden. Nachteil dieser Methode ist die nach dem Heilungsprozess entstehende Narbe (die in den meisten Fällen aber sehr fein ausgeprägt ist).

Nach dem Eingriff ist die Brust geschwollen und weist unter Umständen Hämatome auf. Diese geben sich rasch. Nach ca. drei Wochen ist das zu erwartende Ergebnis fast sichtbar.
Zur Unterstützung der Behandlung ist eine Gewichtsreduktion von Vorteil. Daneben kann auch durch ein ausgewogenes Fitnessprogramm ein strafferes Erscheinungsbild erzeugt werden.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Brustverkleinerung bei Männern und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!