Energiesparlampen enttäuschen im Warentest

Dienstag, 13. April 2010

Seit geraumer Zeit sind normale Glühbirnen europaweit nicht mehr erhältlich. Aufgrund einer umweltschützenden EU Richtlinie wurden diese durch umweltfreundlichere Energiesparlampen ersetzt. Daher kann es nicht überraschen, dass aktuelle Ausgabe der “test” Zeitschrift diesem Thema widmet.

Das Ergebnis ist jedoch wenig erfreulich: aus insgesamt 28 getesteten Energiesparlampen erhielten gerade einmal drei Modelle die Note “gut.” 14 Modelle wurden lediglich mit der Note “ausreichend” bewertet, während die übrigen Modelle sogar mit der Note “mangelhaft” glatt durchfielen. Spitzenreiter waren danach insbesondere die Energiesparlampe “Tornado dimmable” von Phillips für einen Preis in Höhe von 20 Euro und das Modell “Dimmerable” von Megaman für 21,50 Euro.

Die übrigen Modelle versagten insbesondere im Hinblick auf ihre Qualität. So lässt nach Aussage von “test” zum einen die Leuchtkraft der Lampen zu schnell nach. Davon abgesehen fehlt es zudem an einer ausreichenden Schaltfestigkeit der Lampen. So würden einige Modelle bereits nach 5 000 Mal An- und Ausschalten kaputt gehen. Im Vergleich dazu können als “sehr gut” bewertete Modelle mehr als 70 000 Mal an- und ausgeschaltet werden, ohne dass es zu Qualitätsverlusten oder gar einer Beschädigung der Lampe kommt.

Anzeige