Hoher Verzehr von rotem Fleisch verringert die Lebenserwartung

Freitag, 27. März 2009

Wenn Sie zu den Leuten gehören, die oft und gerne Fleisch und Wurst essen, gehen Sie möglicherweise ein hohes gesundheitliches Risiko ein! Wie jetzt eine amerikanische Langzeitstudie ergeben hat, erhöht sich die Gefahr von Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen signifikant, wenn täglich 250 Gramm rotes Fleisch auf den Teller kommt.

Unter rotem Fleisch versteht man das Fleisch von Schweinen, Rindern und Schafen. Die Studie an einer halben Million Amerikaner zwischen 50 und 70 Jahren über einen Zeitraum von 10 Jahren hat ergeben, dass diejenigen, die täglich mindestens 250 Gramm rotes Fleisch aßen, ein deutlich höheres Risiko hatten, an einem plötzlichen Herztod zu sterben, als Personen, die weniger davon verzehrten. Ein erschreckendes Ergebnis der Studie war, dass die Zahl der Todesfälle bei Männern um 11 Prozent niedriger hätte sein können, wenn Sie weniger rotes Fleisch gegessen hätten – bei Frauen hätte sie sogar um 16 Prozent niedriger gelegen! Ein guter Grund, um vermehrt auf weißes Fleisch umzusteigen – also auf Fisch und Geflügel.

Anzeige