Mediterrane Ernährung ist gut für die Gesundheit

Donnerstag, 9. April 2009

Ein längeres Leben mit weniger Herz-Kreislauf-Problemen – das verspricht die mediterrane Kost. Eine Hale-Studie, bei der über einen Zeitraum von 10 Jahren 1.000 Personen zwischen 70 und 90 Jahren beobachtet wurden, kommt jedenfalls zu diesem Ergebnis. Nach Ablauf der 10 Jahre konnte die Sterblichkeit um rund 20 Prozent verringert werden.

Mediterrane Kost – das bedeutet: viel Fisch und wenig Fleisch, viel Olivenöl und wenig gehärtete Fette wie Butter, und natürlich viel Obst und Gemüse. Fertignahrung und Fast Food spielen im Gegensatz zu unseren Breiten keine große Rolle.

Viele Experten raten uns dazu, diese gesunde Ernährung nachzuahmen, und uns ebenso etwas von der Lebenseinstellung und der Esskultur der Mittelmeerländer anzueignen. Es ist nämlich nicht nur entscheidend, welche Nahrungsmittel wir zu uns nehmen, sondern auch, ob wir uns überhaupt Zeit zum Essen und Genießen nehmen, oder nur hastig einen Imbiss im Stehen nehmen! Und nicht zu unterschätzen ist auch der gesundheitliche Wert eines Essens in Gemeinschaft – mag das nun die eigene Familie oder der Freundeskreis sein.

Anzeige