Kein Diäterfolg wegen Kalziummangel?

Mittwoch, 29. April 2009

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die bei ihren Bemühungen um Gewichtsreduktion keinen Erfolg sehen, werden Sie bei dieser Nachricht aufhorchen: Kanadische Forscher haben einen Zusammenhang entdeckt zwischen Kalziummangel und Übergewicht.

Die Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Hälfte der Menschen, die unter starkem Übergewicht leiden, einen erheblichen Kalziummangel aufweist. Etwa 50 Prozent der untersuchten Personen wiesen eine Kalziumzufuhr von weniger als 600 Milligramm pro Tag auf. Die empfohlene Tagesdosis liegt aber bei etwa 1000 Milligramm. Gab man den unterversorgten Personen täglich 1.200 Milligramm Kalzium, wurde beobachtet, dass auch sie erheblich mehr an Gewicht verloren als vorher. Der Grund dafür scheint zu sein, dass Kalzium das Verlangen nach Nahrung drosselt, was die Kalorienzufuhr reduziert.

Eine italienische Studie stützt die These, dass eine ungenügende Zufuhr an Kalzium Übergewicht begünstigt. Eine Untersuchung an Grundschülern brachte nämlich das Ergebnis, dass die Kinder, die viel Milch trinken, schlanker sind als ihre Altersgenossen, die nur wenig Milch und Milchprodukte zu sich nehmen. Milch ist bekanntlich einer der Hauptlieferanten für Kalzium.

Anzeige