Die Gesundheit lässt sich schon an der Farbe der Gesichtshaut erkennen

Mittwoch, 20. Mai 2009

Schottische Forscher haben jetzt nachgewiesen, was für alle Mütter schon seit Jahrhunderten eine Binsenweisheit ist: Eine frische Rotfärbung des Gesichts deutet auf gute Gesundheit hin.

Die Studienteilnehmer hatten die Aufgabe, Gesichter am Bildschirm so einzufärben, dass sie so gesund wie möglich aussahen. Alle Teilnehmer entschieden sich für eine leichte Rotfärbung der Haut, womit sie instinktiv das Richtige taten. Denn es ist erwiesen, dass die Durchblutung bei gesunden Menschen besser ist als bei kranken, was zu einer leichten Rotfärbung der Gesichtshaut führt. Wer unter Durchblutungsstörungen leidet, hat dagegen ein blasses Gesicht.

Eine zu starke Rötung ist allerdings auch nicht gesund, da sie auf Bluthochdruck hinweisen kann. Es hat auch keiner der Testteilnehmer eine starke Rotfärbung gewählt, um einen möglichst gesunden Menschen darzustellen. Offenbar gibt es ein unbewusstes Wissen darüber, dass nur ein hellrot gefärbtes Gesicht auf sauerstoffreiches Blut und damit auf Gesundheit hindeutet.

Anzeige