Ernährung in der Schwangerschaft

Sonntag, 14. Juni 2009

Auch wenn es immer heißt, dass in der Schwangerschaft für Zwei gegessen werden müsse – dem ist nicht so. Der Energiebedarf ist zwar höher, aber es sind lediglich etwa 500 Kalorien, die der Körper mehr benötigt. Es kommt vielmehr darauf an, qualitativ hochwertig zu essen, für eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu sorgen. Daher sind die fünf empfohlenen Obst- und Gemüsemahlzeiten pro Tag so wichtig.

Ergänzt werden sollten diese durch mageres Fleisch, fettreichen Fisch und Vollkornprodukte. Süßes ist nicht tabu, sollte aber in Maßen genossen werden. Wenn möglich, sollte gerade dem Heißhunger auf Schokolade nicht immer nachgegeben werden. Ansonsten gilt, dass der Heißhunger meist ein Zeichen des Körpers ist, dass bestimmte Stoffe fehlen, wie etwa Salze. Die tägliche Vitaminzufuhr kann auch durch Ergänzungspräparate aus der Apotheke vervollständigt werden, es gibt verschiedene Mittel, die sich am Stadium der Schwangerschaft in ihrer Zusammensetzung orientieren.

Anzeige