Wie wichtig ist ausreichendes Trinken?

Montag, 29. Juni 2009

Die Frage kann ganz leicht mit einem „Sehr wichtig“ beantwortet werden. Die Zufuhr von Flüssigkeit ist für die Aufrechterhaltung sämtlicher Körper- und Organfunktionen notwendig. Wer zuwenig trinkt, bekommt Durst. Nun ist der Durst aber bereits ein Zeichen von Flüssigkeitsmangel. Bei leichtem Durst wird davon ausgegangen, dass schon ein bis zwei Prozent Flüssigkeit im Körper fehlen.

Bei einer Steigerung von bis zu fünf Prozent kommt es zu Bewusstseinsstörungen bis hin zu Bewusstlosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Wer also gesund bleiben möchte, sollte ausreichend trinken. Vor allem Mineralwasser und Saftschorlen sowie ungesüßte Tees sind geeignet, den Durst zu stillen.

Damit wird die Durchblutung angeregt, was wiederum gesundheitsförderlich ist. Wenn die Schleimhäute zum Beispiel gut durchblutet sind, so können sie sich leichter gegen das Eindringen von Krankheitserregern wehren. Auch wer bereits krank ist, wird rascher wieder gesund, wenn er ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt.

Anzeige