Beinpflege im Sommer

Samstag, 1. August 2009

Für Frauen bedeutet der Sommer immer, dass sie sich noch mehr um die Schönheit ihrer Beine kümmern müssen. Im Winter sagen sich viele, zumindest die, die keinen Partner haben, dass es nicht so schlimm sei, wenn die Beine mal einen Tag nicht rasiert werden – es sieht ja niemand. Nun, im Sommer schaut das ganz anders aus.

Da sind die Beine ein Blickfang und sie sollten schon entsprechend gepflegt sein, wenn sie unter dem Rock hervorschauen sollen. Das heißt, sie müssen regelmäßig rasiert oder epiliert werden, auch wachsen kommt natürlich in Frage. Je nach Wachstumsschnelligkeit der Härchen muss die Prozedur in bestimmten Abständen wiederholt werden.

Täglich sollten die Beine eingecremt werden, denn raue oder gar schuppige Haut sieht nicht nur extrem unschön aus, sie kann auch anfangen zu jucken und zu spannen. Bürstenmassagen helfen, die Durchblutung anzuregen, somit wird die Haut schön straff. Wer zu schlaffem Bindegewebe neigt, sollte entsprechende Lotionen oder Öle gegen Cellulite einmassieren und auf eine gesunde Ernährung achten. Viel trinken hilft zusätzlich, das Gewebe straff zu halten.

Anzeige