UV-Licht der Sonne ist der wahre Grund für die Hautalterung

Mittwoch, 16. September 2009

Das beste, was Sie tun können, um Ihre Haut so lange wie möglich glatt, frisch und faltenfrei zu halten, ist, dafür zu sorgen, dass Sie sich nur in Maßen der Sonne aussetzen, sich keinen Sonnenbrand holen und auch nie ohne einen wirksamen UV-Schutz in die Sonne gehen.

Forscher gehen nämlich davon aus, dass für bis zu 80 Prozent aller Altersanzeichen auf der Haut das schädliche UV-Licht der Sonne verantwortlich ist. Die UVA-Strahlen, die bis ins Bindegewebe der Haut dringen, schädigen dort die Zellen, die für die Kollagenproduktion zuständig sind. Kollagen ist der Stoff, der der Haut ihre Festigkeit und ihr straffes jugendliches Aussehen verleiht!

Wenn Sie sich also eine gute Hautcreme kaufen wollen, sollten Sie vor allem darauf achten, dass sie über einen wirksamen UV-Schutz verfügt. Das bringt einen viel größeren Anti-Aging-Effekt als Hyaluronsäure, Vitamine oder andere Substanzen, mit denen man versucht, das Altern der Haut aufzuhalten.

Anzeige