Brustimplantate

Brustvergrößerungen liegen in der Beliebtheit unter den Schönheitsoperationen auf dem dritten Platz. Zur Brustvergrößerung werden Brustimplantate verwendet, deren Hülle immer aus Silikon besteht. Für die Füllungen der Brustimplantate werden neben Silikon manchmal auch Kochsalzlösung und Sojaöl verwendet. Am gebräuchlichsten sind in der Schönheitschirurgie jedoch die Brustimplantate aus Silikon.

Die Brustimplantate, die heute in der Schönheitschirurgie Verwendung finden, sind sehr sicher. Das verwendete Silikon ist stark vernetzt. Selbst wenn die Silikonhülle reißt, kann das Silikon nicht in das Gewebe eindringen. Die äußere Hülle der Brustimplantate ist rau, was sie besser in das Gewebe einwachsen lässt und das Risiko auf eine Kapselfibrose senkt.

In der Schönheitschirurgie werden sowohl runde als auch anatomische Brustimplantate genutzt. Welches Implantat das Richtige ist, entscheidet der Chirurg in Abhängigkeit von den persönlichen Gegebenheiten bei der Patientin. Einmal eingesetzte Brustimplantate müssen nicht mehr ausgetauscht werden. Nur ein Defekt des Implantats macht heute eine Austauschoperation notwendig.

Auch wenn moderne Brustimplantate und schonende Operationsverfahren Anwendung finden, darf trotzdem nicht vergessen werden, dass die Brustvergrößerung eine Schönheitsoperation ist, die auch nicht zu unterschätzende Risiken birgt und von daher gut überlegt sein sollte. Ein ausführliches Beratungsgespräch bei einem kompetenten Schönheitschirurgen sollte vor jeder Brustvergrößerung stehen.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Brustkorrektur und finden Sie einen erfahrenen Facharzt!