News im Oktober, 2008

Gesundheitsfonds 2009

Freitag, 31. Oktober 2008

Zum 01. Januar 2009 tritt der im Rahmen der Gesundheitsreform beschlossene Gesundheitsfonds in Kraft. Im Zuge dessen gibt es einige wichtige Änderungen, die sowohl auf Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer zukommen.

Organspende: 86 Prozent ohne Organspendeausweis

Dienstag, 28. Oktober 2008

Laut Berichten der Techniker Krankenkasse besitzen in Deutschland lediglich 14 Prozent der Bürger einen Organspendeausweis. In einer Forsa-Umfrage zur Organspende im Auftrag der Techniker Krankenkasse stellte sich außerdem heraus, dass sich ein großer Teil der Befragten noch nie mit dem Thema beschäftigt habe und nicht ausreichend informiert fühle.

Abgelaufene Medikamente

Montag, 27. Oktober 2008

Viele Verbraucher nehmen es mit dem Haltbarkeitsdatum von Medikamenten nicht so ernst und nehmen diese bei auftretenden Bescherden trotz abgelaufenem Verfallsdatum ein. Die Wirkung und Risiken sind dabei selten kalkuliert und vorhersehbar.

Slow Food

Samstag, 25. Oktober 2008

Für viele Menschen hat bewusstes und langsames Essen keinen Platz mehr im Alltag. Als Gegenbewegung zum Fast-Food-Alltag Aufreißen, Erhitzen und Verzehren haben sich viele Ernährungstrends entwickelt, die das bewusste Essen wieder in den Vordergrund rücken. Die Slow Food Anhänger stehen dabei für eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.

Rotwein: Gesund und Schutz für die Leber?

Freitag, 24. Oktober 2008

Der Rotweinkonsum in Deutschland steigt an und viele Bürger fragen sich, ob das abendliche Glas Rotwein auf Dauer gesund oder ungesund ist. Grundsätzlich steht fest, dass Alkoholkonsum die Leber schädigt und den Fettstoffwechsel der Leber beeinträchtigt. Ist der Alkoholkonsum zu stark, können Leberzellen dauerhaft geschädigt werden und bis zu einer Fettleber oder Zirrhose führen.

Hohe Rückstände in Obst und Gemüse gefunden

Dienstag, 14. Oktober 2008

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat die Ergebnisse des Lebensmittel-Monitorings 2007 vorgelegt. Demnach ist die Belastung von Lebensmitteln teilweise viel zu hoch. Gerade in Kopfsalat, Zuchtchampignons, Äpfeln,Grünkohl und Wirsing wurden 2007 häufig die gesetzlichen Höchstmengen für Pflanzenschutzmittelrückstände überschritten.

Richtig Umtopfen

Sonntag, 12. Oktober 2008

Wenn die Pflanze zu groß geworden ist oder die Erde zu alt und nährstoffarm ist, müssen Pflanzen umgetopft werden. Ein zu klein geratenes Gefäß können sie an herauswachsenden Wurzeln erkennen. Mangelnde Nährstoffe kann man zum Beispiel an einem verlangsamten Wachstum erkennen. Vor dem Umtopfen muss die Pflanze sanft aus dem alten Gefäß gelösst werden. Anschließend können sie den Wurzelballen in ein kurzes Wasserbad stellen. Befüllen Sie nun das neue Gefäß und legen Sie eine Scherbe auf die untere Öffnung des neues Topfes. Anschließend können sie die den Wurzelballen mit weiterer Erde im neuen Topf einpflanzen.

De Parel: Sauna und Schwimmbad in Domburg

Samstag, 4. Oktober 2008

Im Sommer und bei gutem Wetter kann man das Meer am schönen Strand von Domburg genießen. Doch auch Kurbäder haben bereits seit vielen Jahren Tradition in Domburg in den Niederlanden. An diese Tradition hat das Kur- und Beautyzentrum De Parel angeknüpft und bietet seinen Gästen ein reichhaltiges Angebot zur Entspannung.