News im März, 2009

Besserer Schutz vor Nanopartikeln in Kosmetika

Dienstag, 31. März 2009

Das Europäische Parlament hat beschlossen, dass die Verbraucher besser vor den möglichen gesundheitlichen Risiken durch Nanopartikel geschützt werden sollen. Nanopartikel, die sowohl Kosmetikprodukten als auch Nahrungsmitteln zugesetzt werden, haben die Eigenschaft, durch die Haut und das Bindegewebe zu dringen, und so in die Blutbahn gelangen zu können. Dabei sind die möglichen gesundheitlichen Gefahren durch diese Mini-Partikel noch gar nicht ausreichend erforscht.

Gefahr durch Zecken nicht unterschätzen

Montag, 30. März 2009

Kaum werden die Temperaturen wieder milder, lauert im Freien wieder die Gefahr, von einer Zecke gebissen zu werden. Während früher vor allem Süddeutschland gefährdet war, sind die Zecken inzwischen auch in Norddeutschland zu finden. Die milderen Temperaturen führen dazu, dass sich die Zecken in ganz Europa stark verbreiten. Die gefährlichste Zeit bleibt zwar weiterhin der Frühsommer, aber bereits ab 7 Grad Bodentemperatur werden die Tiere aktiv. Gefahr besteht also von März bis Oktober, und zwar vor allem für die Menschen, die sich häufig im Freien aufhalten.

Leidenszeit für Pollenallergiker wird immer länger

Sonntag, 29. März 2009

Bedingt durch die Klimaveränderung haben Pollenallergiker immer weniger beschwerdefreie Zeiten. Die Erwärmung des Erdklimas bringt es mit sich, dass die Winter immer milder werden und der Pollenflug früher beginnt als noch vor einigen Jahrzehnten. Heute können schon im Dezember Erlenpollen in der Luft sein – früher begann der Pollenflug erst im Januar. Auch der Flug von Birkenpollen beginnt früher und endet später. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die als hochallergen eingestufte Ambrosiapflanze immer weiter verbreitet.

Was Sie gegen die Frühjahrsmüdigkeit tun können

Samstag, 28. März 2009

Fühlen Sie sich müde, schlapp und antriebslos? Zu dieser Jahreszeit geht es vielen Menschen so – die Frühjahrsmüdigkeit geht um! Während der langen dunklen Wintermonate haben wir uns fett- und kalorienreich ernährt, was zu einer Belastung für die Leber geführt hat. Dazu bewegen wir uns in der kalten Jahreszeit weniger an der frischen Luft als im Frühjahr und im Sommer. Nun muss sich der Organismus langsam wieder auf längere Tage und kürzere Nächte einstellen, was ihm gerade in der Übergangszeit oft nicht leicht fällt.

Natürliches Pilz-Enzym zum schonenden Bleichen der Haare entdeckt

Freitag, 27. März 2009

Eine erfreuliche Nachricht kommt aus Tokio: Japanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, ein natürliches Enzym aus dem Weißfäule-Pilz zu isolieren. Dieses Enzym besitzt die Fähigkeit, das Melanin in den Haaren abzubauen und sie so zu bleichen.

Hoher Verzehr von rotem Fleisch verringert die Lebenserwartung

Freitag, 27. März 2009

Wenn Sie zu den Leuten gehören, die oft und gerne Fleisch und Wurst essen, gehen Sie möglicherweise ein hohes gesundheitliches Risiko ein! Wie jetzt eine amerikanische Langzeitstudie ergeben hat, erhöht sich die Gefahr von Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen signifikant, wenn täglich 250 Gramm rotes Fleisch auf den Teller kommt.