News im Dezember, 2009

Brustaugmentation

Mittwoch, 30. Dezember 2009

Als Brustaugmentation wird eine Operation bezeichnet, bei der die Brust einer Frau durch das Einbringen von Implantaten optisch vergrößert wird. Viele Frauen, die mit der Größe ihrer Brüste nicht zufrieden sind, streben eine Brustaugmentation an. Frauen, die sich für eine Brustvergrößerung interessieren, können grob in zwei Gruppen unterteilt werden.

Schlupfwarzen

Dienstag, 29. Dezember 2009

Als Schlupfwarzen werden nach innen gerichtete Brustwarzen bezeichnet, die für manche Frauen ein ästhetisches Problem darstellen. Außerdem können Schlupfwarzen zur Folge haben, dass die Frau nicht in der Lage ist, ihr Kind zu stillen. Durch einen operativen Eingriff lassen sich Schlupfwarzen beheben.

Reiterhosen

Sonntag, 27. Dezember 2009

Meist ist die Veranlagung zu Reiterhosen genetisch bedingt aber auch hormonelle Gründe können dazu führen, dass Fettansammlungen an den Oberschenkeln entstehen, denen mit Sport und Diäten meistens nicht beizukommen ist. Sind Reiterhosen mit Cellulitis gepaart, hilft oft nur noch eine Liposuktion, um das leidige Problem aus der Welt zu schaffen. Bei Reiterhosen wird die Tumeszenzliposuktion [...]

Brustvergrößerung mit Silikon

Freitag, 25. Dezember 2009

Jährlich lassen sich in Deutschland mehr als 25.000 Frauen ihre Brust vergrößern, dabei sind heute mehr als 50 Prozent der Frauen jünger als 25 Jahre. In den meisten Fällen wird bei der Brustvergrößerung ein Implantat aus Silikon eingesetzt. Es handelt sich dabei um eine Silikonhülle, die mit Silikongel oder in selteneren Fällen mit einer Kochsalzlösung gefüllt ist. Heute sind Silikonfüllungen sehr sicher und können in der Regel lebenslang im Körper verbleiben.

Brustvergrößerung mit Macrolane

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Macrolane ist ein mit Hyaluronsäure angereichtes Gel, dass in Form einer Injektion in die Brust gespritzt wird. Damit lässt sich die Brust um eine Körbchengröße erweitern, ohne dass eine Operation unter Vollnarkose notwendig ist. Leider hat dieser Effekt nur eine beschränkte Haltbarkeit, sodass die Behandlung mit Macrolane für einen dauerhaften Effekt wiederholt werden muss.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Dienstag, 22. Dezember 2009

In Deutschland ist die Skepsis gegenüber der Brustvergrößerung mit Eigenfett noch immer groß und es gibt nur wenige Spezialisten, die diese neuartige 2-Kammer-Methode anwenden. Diese neue Methode basiert auf der Beimischung von Stammzellen, die aus dem körpereigenen Fett der Patientin gewonnen werden.

Busenvergrößerung

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Die Brust ist ein wichtiges Merkmal für das Geschlecht und eine entsprechend große, gut geformte und straffe Brust entspricht unserem Schönheitsideal. Von Natur aus ist so eine Brust den wenigsten Frauen gegeben, sodass sich immer mehr Frauen rein aus ästhetischen Gründen für eine Busenvergrößerung entscheiden. Sie gehört heute zu den Schönheitsoperationen, die am häufigsten nachgefragt werden. Vor einem solchen chirurgischen Eingriff sollte sich jede Frau über die Operation und die damit einhergehenden Risiken ausführlich informieren und beraten lassen.

Mammaaugmentation

Dienstag, 15. Dezember 2009

Eine Brustvergrößerung wird auch Mammaaugmentation genannt. Sie gehört in der Branche der Schönheitschirurgie zu den am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen. Frauen, die ihre Brust vergrößern lassen, haben meistens aufgrund ihrer zu kleinen Brüste ein gestörtes Selbstwertgefühl. Die Mammaaugmentation kann vom Grundsatz her schon bei Frauen ab dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden, vorausgesetzt die Entwicklung der Brust ist abgeschlossen.

Silikonimplantat

Montag, 14. Dezember 2009

Implantate aus Silikon sind die Brustimplantate, die am häufigsten Verwendung finden. Die meisten Brustimplantate bestehen aus einem Silikonmantel, der mit einem Füllstoff gefüllt ist. Dabei wird entweder Silikongel, Hydrogel oder eine Lösung aus Kochsalz verwendet. Meistens wird das Silikongel genutzt. Die Konsistenz des heute verwendeten Gels verhindert ein Auslaufen des Silikons in den Körper. In ihrer Konsistenz sind die Silikonimplantate dem echten Brustgewebe am ähnlichsten und werden deshalb sowohl von den Patientinnen als auch von den Schönheitschirurgen bevorzugt.

Altersflecken

Sonntag, 13. Dezember 2009

Altersflecken gehören zu den gutartigen Veränderungen der Haut. Sie bilden sich durch Pigmentansammlungen in der Oberhaut und entstehen häufig durch zu lange UV-Bestrahlung der Haut. Sie treten vermehrt im Gesicht oder an den Händen auf. Altersflecken lassen sich mit einem gut deckenden Make-up abdecken oder mit Bleichcremes beziehungsweise anderen physikalisch-chemischen Schälverfahren behandeln. Allerdings hat sich in den letzten Jahren die Behandlung mit Laser als sehr erfolgreich herauskristallisiert.

Tränensäcke

Samstag, 12. Dezember 2009

Ausgeprägte Tränensäcke sind nicht unbedingt ein Zeichen für einen schlechten Lebenswandel. Die Ursache kann erblich bedingt sein und ein Gesicht älter und müde aussehen lassen, sodass die Tränensäcke zum ästhetischen Problem werden. Um Tränensäcke zu entfernen, ist nicht immer eine Operation notwendig. Leichte Tränensäcke lassen sich kosmetisch mit Concealern vertuschen. Oft helfen auch kühle Kompressen mit Eiswürfeln oder eine Massage mit tiefgekühlten Teelöffeln.

Vaginalplastik

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Der natürliche Alterungsprozess und vorausgegangene Schwangerschaften verändern den Körper der Frau ungemein. Verformungen der Vagina machen es vielen Paaren nahezu unmöglich eine lustvolle Intimbeziehung zu haben. Dabei kann die Vaginaplastik helfen, die das Lustempfinden der Frau steigert und sogar Probleme mit Inkontinenz beseitigt.