News im Januar, 2010

Tatooentfernung

Mittwoch, 6. Januar 2010

Ein Tattoo lässt sich nicht immer vollständig entfernen. Die beste Methode ist heute die Entfernung mittels Laser. Nicht selten haben tätowierte Menschen nach einiger Zeit das Bedürfnis, sich das Tattoo wieder entfernen zu lassen.

Otoplastik

Dienstag, 5. Januar 2010

Otoplastik ist der medizinische Fachbegriff für eine Ohrenkorrektur, ein Routineeingriff in Schönheitskliniken, der häufig schon bei kleinen Kindern durchgeführt wird. Anders als im Fernen Osten, wo Segelohren ein Zeichen von Klugheit und Wohlstand sind, machen sich Menschen mit Segelohren in unseren Regionen häufig ungewollt zum Gespött und müssen leiden. Schon bei Kindern können Segelohren, die eine angeborene Fehlbildung sind, zu psychischen Störungen führen und Minderwertigkeitskomplexe zur Folge haben.

Segelohren Operation

Sonntag, 3. Januar 2010

Die Otopexie bzw. Ohrenanlegen gehört in der Schönheitschirurgie mittlerweile zur Routine. Abstehende Ohren sind eine häufig vorkommende Fehlbildung, der sich auf einfache Art und Weise begegnen lässt. Für Kinder zahlen in der Regel die Krankenkassen die Operation. Aber auch Jugendliche oder Erwachsene, deren Eltern es verabsäumt hatten oder nicht für notwendig hielten etwas gegen die Segelohren zu unternehmen, lassen heute eine Ohrenkorrektur durchführen, auch wenn sie die Kosten selbst tragen müssen.

Segelohren anlegen

Samstag, 2. Januar 2010

Der Begriff Segelohren wird für stark abstehende Ohren verwendet, weil sie an ein gespanntes Segel erinnern. Besonders Kinder leiden unter Segelohren und den Hänseleien von Freunden. Nicht selten kommt es deswegen zu seelischen Störungen. Segelohren können deswegen bereits im Kindesalter angelegt werden. Ärzte raten dazu, die Operation noch vor dem Eintritt in das Schulalter durchführen zu lassen. Für Kinder bis zum 8. Lebensjahr tragen in der Regel die Krankenkassen die Kosten.

Segelohren

Freitag, 1. Januar 2010

Als Segelohren werden umgangssprachlich abstehende Ohren bezeichnet. Segelohren entsprechen nicht der Norm und Kinder, die mit Segelohren geboren werden, haben es schon in frühester Kindheit schwer, weil sie oft gehänselt werden. Das kann so weit gehen, das sich Betroffene zurückzuziehen und in ihrer Entwicklung gestört werden. Häufig entschließen sich Eltern von Kindern mit Segelohren deshalb, durch eine Operation die Ohren anlegen zu lassen.