Fettabsaugen: Nachsorge und Heilung

Fettabsaugung

Bei einem ambulant durchgeführten Eingriff dürfen Sie anschließend direkt nach Hause, ansonsten verlassen Sie meist nach einem Tag die Klinik. Für die erste Zeit ist körperliche Schonung sehr wichtig. Die Verbände werden regelmäßig kontrolliert und erneuert, dabei wird auch die Haut inspiziert.

Duschen ist nach einem Tag möglich. Durch eine gesunde Ernährung und die Zufuhr hoher Flüssigkeitsmengen (Ausgleich des hohen Flüssigkeitsverlustes intraoperativ) wird der Heilungsprozess unterstützt. Auf Rauchen oder den Genuss von Alkohol sollte verzichtet werden.

Sportliche Aktivitäten sind für die ersten vier Wochen nicht erlaubt und dürfen anschließend in Maßen betrieben werden. Durch Massagen mit Ölen oder beruhigenden Lotionen wird der Abtransport von eingelagerten Flüssigkeiten gefördert, die Schwellung reduziert.

Auch Hämatome bilden sich rascher zurück. Die Einstichstellen sollten regelmäßig gepflegt werden, um ein feines Narbenbild zu erzielen. Kompressionsverbände und spezielle Kleidungsstücke unterstützen den Heilungsprozess und sind für die ersten vier Wochen permanent zu tragen.

Starke Sonneneinstrahlung und Hitze sind zu meiden, ebenso das Heben und Tragen schwerer Gegenstände. Eine konsequente Einhaltung der Maßnahmen sowie die regelmäßige Nachuntersuchung beim Arzt führen nach vier bis sechs Monaten zu einem guten Endergebnis.

Anzeige