Hyaluronsäure

In der kurativen Medizin hilft Hyaluronsäure beim Erhalt wichtiger Körperfunktionen, die im Zuge der Alterung nachlassen. In der Kosmetik und in der ästhetischen Medizin wird Hyaluronsäure eingesetzt, um durch Bindung von Feuchtigkeit eine Verbesserungen des Wohlbefindens zu erreichen.

Hyaluronsäure kommt von Natur aus in vielen menschlichen Körpersystemen vor. Vor allem die elastizitätssteigernde Wirkung der körpereigenen Substanz in der Haut ist allgemein bekannt, der Wirkstoff kommt jedoch auch in Augen und Gelenken vor.

Der Anschein überdurchschnittlicher Vitalität ist bei nachlassender Produktion körpereigener Hyaluronsäure durch das Zuführen der wertvollen Substanz von außen zu erreichen. Neben der Behandlung eines erschlafften Hautbilds mit hochwertigen Kosmetikprodukten ist auch der Einsatz in der Schönheitschirurgie von Bedeutung. Als nicht-permanentes Füllmaterial kann der hochwirksame Zellumgebungsbestandteil gegen unterschiedliche optische Beeinträchtigungen helfen.

Anwendungsgebiete

Hyaluronsäure kommt in der ästhetischen Medizin insbesondere bei den folgenden Behandlungen zum Einsatz:

Der wohl bekannteste Anwendungsbereich der Hyaluronsäure ist das Glätten von Hautdeformationen. Die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure erfolgt durch Unterspritzen tiefer Nasolabialfalten oder ausgeprägter Stirnfalten durch einen qualifizierten Fachchirurgen.

Schon der Volksmund assoziiert “Schmallippigkeit” mit negativen Charaktereigenschaften. Nach Unfällen oder durch genetische Disposition können kleine Lippen für Betroffene zu einem echten Problem werden. Auch bei der Lippenvergrößerung kann Hyaluronsäure verwendet werden.

Der seltenste Anwendungsbereich der körpereigenen Substanz ist die Brustvergrößerung. Andere Methoden der Modifikation der weiblichen Oberweite sind dauerhafter und erzielen deutlichere Effekte. Hyaluronsäure gibt die Möglichkeit, kleinere Anpassungen zu testen, bevor eine aufwendige Mammaplastik durchgeführt wird.

Der im Allgemeinen guten Verträglichkeit der körpereigenen Substanz steht als negativer Aspekt die zeitlich begrenzte Wirkung des Auffüllens mit Hyaluronsäure gegenüber. Die genauen Vor- und Nachteile für Ihre Wunschanwendung erklärt Ihnen Ihr behandelnder Mediziner gern ausführlich.

Hyaluronsäure Kapseln

Die inwendige Anwendung der Hyaluronsäure wird als Alternative für medizinische Behandlungen und Hautpflege von innen beworben. Die Hersteller entsprechender Präparate geben an, dass verstoffwechselte Hyaluronsäure ähnlich positive Effekte für Gelenke und Haut hat wie äußerlich anwendbare Kosmetikprodukte.

Hyaluronsäure Creme

Zur Steigerung der Gewebeelastizität wird zahlreichen Kosmetikprodukten Hyaluronsäure hinzugefügt. Ziel ist es, die feuchtigkeitsbindende Wirkung der Hyaluronsäure zu nutzen. Durch die gebundene Flüssigkeit wird die Haut leicht aufgepolstert und kleine Fältchen werden geglättet.

Nebenwirkungen

Hyaluronsäure bestätigt die Regel, nach der keine Wirkung ohne Nebenwirkung zu haben ist. In seltenen Fällen kann es nach der Anwendung zu Befindlichkeitsstörung und sogar zu starken Abwehrreaktionen kommen. Wenn Sie empfindlich sind, sollten Sie sich im Vorfeld einer Behandlung von Ihrem Arzt über mögliche Nebenwirkungen aufklären lassen.

Kosten

Hinsichtlich der Kosten unterscheiden sich Chirurgie und Kosmetikprodukte naturgemäß deutlich. Das gilt im Fall der Hyaluronsäure in spezieller Weise. Da auch die chirurgische Anwendung von zeitlich begrenzter Haltbarkeit ist, bleibt der Kostenvorteil kosmetischer Produkte auch langfristig erhalten.

Anzeige